Die Zentralstelle

Erfahren Sie mehr über die Zentralstelle für Familienforschung.

Geschichtliche Entwicklung

Im Jahre 1904, also vor 110 Jahren, wurde die Zentralstelle in Leipzig als "Zentralstelle für Deutsche Personen- und Familiengeschichte" von maßgeblichen Genealogen als Verein gegründet. 1934 wurde der Verein in eine gemeinnützige Stiftung umgewandelt.

Nach archivalischen Verlusten in den Kriegswirren des Zweiten Weltkriegs wurde Vermögen und Bestand der Stiftung, deren Archiv in den Räumen der Deutschen Bibliothek in Leipzig untergebracht war, durch die Organe der Deutschen Demokartischen Republik beschlagtnahmt und in die "Volksbildungsstiftung Sachsen" übertragen. Kurze Zeit später verlegte der letzte Vorsitzende des Verwaltungsrats, Herr Dr. Hans Breymann, per Satzungsänderung den Sitz der Stiftung nach West-Berlin, so dass seitdem die Stiftung als "Stiftung des privaten Rechts" beim Justizsenator in Berlin mit "Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte - Institut für Genealogie" eingetragen ist. Im Jahre 1961 gründete der damalige Vorsitzende der Stiftung, Herr Dr. Heinz F. Friederichs, in Frankfurt am Main ein Archiv, welches im "Bolongaropalast", einem städtischen Gebäude in Frankfurt-Höchst, eingerichtet wurde. Das Archiv wurde ständig mit wertvollem Material bereichert und Dr. Friederichs entfaltete eine rege Publikationstätigkeit. Das Archiv umfasst zurzeit über 15.000 Bücher, rund 900 Zeitschriftentitel, darunter eine größere Anzahl Zeitschriften der Familienverbände, rund 8.000 Akten, über 750.000 Karteikarten, circa 500 Original-Leichenpredigten und eine größere Anzahl von genealogischen Nachlässen. Die Reihe der Deutschen Ortssippenbücher umfasst mittlerweile über 1.200 registrierte Publikationen. Das geschäftsführende Vorstandsmitglied der Zentralstelle erteilt Familienforschern in aller Welt Auskunft über Daten von Personen oder Familien, die im Archiv befindlich sind und gibt Hinweise und Anregungen für weitere Forschungsmöglichkeiten. Das Archiv steht allen Interessenten nach vorheriger Terminabsprache zur Verfügung. Ausleihen sind ausgeschlossen. Zu den von Herr Dr. Friederichs initiierten Publikationen gehört auch das Genealogische Jahrbuch, das aktuell im CARDAMINA Verlag mit dem Band 49/50 erschienen ist.

GenJahrbuch_49-50

 

Vorsitzender:

Volkmar Leonhard, An der Kreuzheck 15, 60529 Frankfurt am Main

 

Geschäftsführung:

Andreas Bellersen, Rhönstr. 7, 61273 Wehrheim